Pickel austrocknen: die besten Tipps und Produkte

Pickel austrocknen

Wie ich in meinem Beitrag Was hilft gegen Pickel schon gesagt habe, ist das Austrocknen von Pickeln eine - wenn nicht sogar die beste - Maßnahme gegen Pickel durch Akne. Durch das Austrocknen wird die Haut nicht verletzt und man entzieht den Pickeln ihre Lebensgrundlage. Gerade wenn ihr die schlimmen Folgen einer Akne vermeiden wollt, dann solltet ihr gezielt Pickel austrocknen und gleichzeitig für das Wohlbefinden eurer Haut durch entsprechende Pflege sorgen.

Wie und mit welchen Mitteln man Pickel am besten austrocknen kann, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Hier findet ihr mit Sicherheit einige Antworten auf eure Fragen. Auch werde ich euch mein Wundermittel gegen Pickel vorstellen, welches bei mir immer wirkt und jedem Pickel in kürzester Zeit den Garaus macht.

Inhaltsverzeichnis:

Warum sollte man Pickel austrocknen und nicht ausdrücken?

Pickel sind kein schöner Anblick, keine Frage. Schnell tendiert man dazu den Pickel einfach auszudrücken. Doch ist das gar keine so gute Idee.

Warum man Pickel nicht ausdrücken sollte:

  • die Haut wird beim Ausdrücken des Pickels schnell verletzt. Zum einen wird ein starker Druck auf die Haut ausgeübt, zum anderen reißt bzw. platzt die Haut regelrecht auf, wenn ihr den Pickel ausdrückt. Auf Dauer riskiert ihr so Narben.
  • auch riskiert ihr beim Ausdrücken des Pickels, dass ihr die Bakterien und den Eiter nach innen in die Poren drückt. Das kann im schlimmsten Fall sogar zu einem Abszess führen. Und das ist dann noch viel schlimmer als der Pickel.

Mein Rat daher: Drückt den Pickel lieber nicht aus, sondern versucht ihn stattdessen auszutrocknen!

Mittel gegen Pickel

Das Wundermittel gegen Pickel?

Ihr sucht nach einem Mittel, was WIRKLICH gegen Pickel hilft? Dann testet mal die Demoderm Anti Pickel Creme. Diese enthält unter anderem Zink, Schwefel und Menthol. So werden Pickel gezielt ausgetrocknet und bekämpft. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dieser Anti-Pickel Creme gemacht und kann sie daher nur jedem empfehlen, sie mal auszutesten.

Durch das Austrocknen entzieht ihr dem Pickel die Lebensgrundlage.

Pickel fühlen sich vor allem in einer fettigen Umgebung wohl. Mit Trockenheit kommen sie hingegen gar nicht gut klar!

Das Austrocknen hat den großen Vorteil, dass ihr eben nicht die Haut verletzt. Wenn ihr im Anschluss die Haut wieder gut pflegt, dann kann sich die Haut gut erholen und ihr werdet auf Dauer ein wesentlich besseres Hautbild behalten.

Anders verhält es sich bei Mitessern. Eure Mitesser solltet ihr regelmäßig ausdrücken und eure Poren von diesen befreien. So verhindert ihr auch, dass Pickel überhaupt entstehen. 

Wie man Mitesser entfernen kann, habe ich bereits in einem Artikel ausführlich beschrieben.

Pickel austrocknen mit Hausmitteln

Mit Zahnpasta Pickel austrocknen

Von einigen Hausmitteln ist bekannt, dass sie Pickel austrocknen können.

Hausmittel zum Austrocknen von Pickeln sind beispielsweise:

  • Zahnpasta: Man höre und staune, doch Zahnpasta kann nicht nur dabei helfen die Zähne sauber zu halten, sondern sie soll als Hausmittel auch dazu in der Lage sein, Pickel auszutrocknen. Und tatsächlich kann Zahnpasta den Pickel austrocknen. Doch leider gibt es auch ein Aber: denn Zahnpasta ist nicht wirklich gut für die Haut. Zwar trocknet sie den Pickel aus, aber sie schützt weder die Haut, noch pflegt sie die Haut oder hat andere positive Eigenschaften. Im schlimmsten Fall schadet ihr mit Zahnpasta sogar eurer Haut! Also Zahnpasta mit Wasser nur für die Zähne verwenden und nicht gegen Pickel!
  • Tonerde: Man kann sich Heilerde/Tonerde kaufen und diese mit etwas Wasser anmischen und auf das Gesicht auftragen. Diese wirkt austrocknend und kann dabei helfen Pickel zu reduzieren. Doch eignet diese sich nicht unbedingt zur gezielten Anwendung, denn in den meisten Fällen soll es ja schnell gehen. Und ein Anrühren mit Wasser ist sicherlich nicht die schnellste Möglichkeit. Daher würde ich die Tonerde eher als Maske einsetzen, wenn ihr das denn wollt.

Hier findet ihr übrigens einen Artikel mit weiteren Hausmitteln gegen Pickel.

Allerdings gibt es auch gute käufliche Produkte im Handel. Aus meiner Sicht sogar bei der Anwendung empfehlenswerter als Hausmittel!

Produkte zum Pickel austrocknen

Im Laufe der Zeit habe ich eine Vielzahl von Anti-Pickel Mitteln getestet. Die besten Produkte zum Pickel austrocknen möchte ich euch nun vorstellen.

Zum Schluss dann auch mein persönliches Highlight!

GARNIER Hautklar S.O.S. Anti-Pickel Stift

GARNIER Hautklar S.O.S. Anti-Pickel Stift

Sehr zu empfehlen ist der GARNIER Hautklar S.O.S. Anti-Pickel Stift. Es handelt sich um eine kleine Tube mit einem durchsichtigen Gel. Ein wenig erinnert es mich an Fenistil Mückengel, falls das einer von euch kennen sollte.

Dieses durchsichtige Gel wird einfach gezielt auf den Pickel aufgetragen. Es dauert nicht lange und das Gel ist getrocknet. Da das Gel durchsichtig ist, ist es auch nicht sichtbar. Das heißt, ihr könnt es auch sehr gut auf Pickel im Gesicht auftragen.

Zu den Hauptbestandteilen des Gels gehören:

Zink: Wie wir bereits wissen, gehört Zink zu einem der besten und wirkungsvollsten Mitteln gegen Pickel. Es reguliert die Talgdrüsentätigkeit und ist an zahlreichen Prozessen im Körper beteiligt. Unter anderem auch an der Wundheilung.

Eukalyptus: Soll die Haut erfrischen, kann aber auch bei der Regeneration und Wundheilung der Haut helfen. Zudem verhindert Eukalyptus Infektionen.

Vitamin B3: Ist dafür bekannt, dass es die Haut beruhigt und hilft dabei sie zu regenerieren. Auch hilft Vitamin B3 dabei die Haut vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen und wirkt gegen Hautrötungen.

Das Gel soll laut Hersteller gegen Pickel und Pickelmale wirken. Ich kann das bestätigen, da ich es auch sehr häufig nutze. Ich verwende es vor allem bei eher kleineren Pickeln oder welchen, die noch in der Entstehung sind.

Hier kann es sehr gut helfen, so dass es häufig gar nicht erst zu Pickeln kommt.

Aok Anti-Pickel Abdeckstift mit Tonerde

Aok Anti-Pickel Abdeckstift mit Tonerde

Wenn ich mal einen dicken Pickel im Gesicht habe, dann verwende ich auch den Aok Anti-Pickel Abdeck-Stift. Bei diesem handelt es sich um eine Art Make-up Stift. Mit diesem könnt ihr euren Pickel oder die Rötung gezielt abdecken. So ist er nicht mehr so sehr sichtbar und springt nicht jedem direkt ins Auge.

Allerdings deckt er den Pickel nicht nur ab, sondern enthält auch Tonerde, welche auch bekannt dafür ist, gegen Pickel zu wirken. So trocknet Tonerde die Haut leicht aus, was natürlich perfekt ist, um Pickel auszutrocknen.

Der Aok Anti-Pickel Stift wirkt zudem antibakteriell und verhindert die weitere Ausbreitung von Bakterien und somit auch des Pickels.

Ich verwende den Aok Anti-Pickel Stift in der Regel gezielt im Gesicht. Auch er wird einfach auf den Pickel aufgetragen.

An anderen Körperregionen greife ich eher zum zuvor genannten Garnier Hautklar Gel oder zur Demoderm Anti Pickel Creme, meinem persönlichen "Wundermittel", welches ich euch jetzt vorstellen möchte.

Demoderm Anti-Pickel Creme mit Schwefel und Zink

Demoderm Anti Pickel Creme 20g

Die Demoderm Anti Pickel Creme ist mein Highlight unter den Anti-Pickel Mitteln! Die Demoderm Creme ist zwar im Vergleich nicht ganz so günstig, dafür aber sehr ergiebig. Und vor allem wirkt sie wirklich sehr gut gegen Pickel!

Wenn alle anderen Mittel gegen den Pickel versagen, dann greife ich zu dieser Anti-Pickel Creme.

Sie enthält unter anderem:

Schwefel: Das Besondere an dieser Anti-Pickel Creme ist, dass sie Schwefel enthält. Ich weiß nicht, warum es bisher so wenige Produkte mit Schwefel gibt. Es ist wirklich nicht verständlich. Denn Schwefel wirkt UNGLAUBLICH gut gegen Pickel und trocknet diese zuverlässig aus!

Zink: Über Zink hatte ich ja bereits gerade geschrieben. Es reguliert unter anderem die Talgdrüsentätigkeit und ist an der Wundheilung beteiligt. Zink ist mit Sicherheit einer der besten Wirkstoffe gegen Pickel und kommt auch in vielen Anti-Pickel Produkten zum Einsatz.

Ich habe bereits vor vielen Jahren eine Schwefel-Creme gegen Pickel verwendet, die es heute leider nicht mehr gibt und auch diese hatte unglaublich gut gegen Pickel geholfen.

Nun gibt es endlich mit der Demoderm Creme eine Anti-Pickel Creme mit Schwefel.

Und sie wirkt!

Wer wirklich etwas gegen Pickel tun will, der sollte sich die Demoderm Anti-Pickel Creme auf jeden Fall zulegen.

Wenn man immer nur ein klein wenig auf dem Pickel aufträgt, dann hält die Creme wirklich sehr lange, da sie auch sehr ergiebig ist und man nicht viel davon benötigt. Ich komme mit so einem 20 g Behälter gut und gern ein Jahr aus!

Für mich die beste Möglichkeit Pickel auszutrocknen!

Wo kaufen?

Demoderm Anti Pickel Creme direkt bei Amazon bestellen.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Austrocknen von Pickeln?

Mich würde interessieren, ob ihr bereits Erfahrungen mit den von mir vorgestellten Produkten bei eurer Akne gemacht habt? Könnt ihr meine Erfahrungen bestätigen, oder habt ihr vielleicht noch eine bessere Lösung gefunden? Vielleicht noch weitere Hausmittel oder andere Produkte?

Gibt es vielleicht andere Tipps, die hier noch ergänzt werden sollten? Wenn ja, dann zögert nicht und hinterlasst einen Kommentar. Ihr helft damit nicht nur mir, sondern auch anderen Lesern.

Und wenn ihr eine Frage habt, könnt ihr diese natürlich auch gern stellen. Ich werde auf jeden Fall antworten.

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter mit vielen tollen Tipps und Informationen rund um die Gesundheit:

Erhalte kostenlose Gesundheittipps direkt in dein Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

1 Kommentar

  • Hi Christian,
    super, dass du mal das Thema Austrocknen vs. Ausdrücken ansprichst. Ich denke, Ausdrücken kann sehr gut sein - wenn man es VON JEMANDEM (Kosmetiker) machen lässt. Sobald man da selbst rangeht, hat man nicht den richtigen Winkel, drückt falsch oder verbreitet die Bakterien nur noch mehr. Bin also auch eher Austrocknen-Fan :-)

    Bin aber eher natürlich / hausmittelmäßig unterwegs, die Produkte aus der Drogerie finde ich persönlich oft entweder einfach qualitativ nicht gut oder von den Inhaltsstoffen her eher fragwürdig. An Hausmitteln finde ich am besten: Gesichtswasser aus einer halben Zitrone auf ca. 300 ml destilliertem Wasser. Abfüllen und dann wie gewohnt mit Wattepad nach dem Waschen zum Reinigen auftragen. Trocknet gut aus - man kann es auch mit Essig machen, finde die Zitrone aber etwas angenehmer im Duft :-)

    Ansonsten finde ich noch, nicht für jeden Tag, aber ein Mal pro Woche, Gesichtsmasken mit Mineralerde super. Das ist ja ein ganz natürlicher Fettsauger. Am besten in loser, gemahlener (trockener!) Form kaufen. Gibt es in der Apotheke, ich glaube auch in der Drogerie ... da aber nicht die fertig gemischten Masken nehmen ... die sind sehr aggressiv. Das einfach mit etwas Wasser im Verhältnis 1:1 anmischen, auftragen, 15-20 Minuten einwirken lassen, auswaschen und hinterher eine Pflege drauf. Das trocknet die Pickel richtig gut aus, pflegt aber die Haut auch. Da bekommst du hinterher wirklich ganz weiche Haut.

    Okay, so viel an Tipps noch von mir - mach weiter so!

    LG,
    die Kadda

Was denkst du?

Bildquellen:

Pickel austrocknen Hauptbild: #138525127 | Urheber: Africa Studio / Fotolia

Zahnpasta: #65932831 | Copyright: Yastremska / Bigstock