Pickel am Rücken

Wer unter Akne leidet, hat häufig auch mit Pickeln am Rücken zu kämpfen. Im Gegensatz zu Pickeln im Gesicht ist das zwar erst einmal nicht ganz so schlimm, da man die Pickel am Rücken nicht sofort sieht. Meist trägt man Kleidung darüber. Allerdings können Pickel am Rücken einen erheblichen Einfluss auf das Selbstbewusstsein haben: Wer zeigt sich schon gern mit freiem Oberkörper mit einem mit Pickeln übersäten Rücken?

Doch gegen Pickel am Rücken kann man etwas tun. Es gibt Möglichkeit Pickel am Rücken zu bekämpfen. Im Vorhinein, so dass nicht mehr so viele neue Pickel entstehen. Und wer die Tipps befolgt, wird viel besser damit klar kommen.

Wie entstehen Pickel am Rücken?

Wer genau wissen möchte, wie Pickel entstehen und auch viele weitere Tipps im Umgang mit Pickeln sucht, der findet in diesem Beitrag viele wertvolle Informationen dazu.

Thema: Was hilft gegen Pickel?

Pickel werden meist verursacht durch hormonelle Störungen, wie sie etwa in der Pubertät, während der monatlichen Regel oder in den Wechseljahren entstehen können.

Aber auch erbliche Veranlagung spielt eine große Rolle. Haben deine Eltern schon mit Pickeln zu kämpfen gehabt, wirst vermutlich auch die Probleme mit diesen bekommen. Das muss aber nicht genauso in dieser Form auftreten, sondern kann auch stärker oder schwächer auftreten.

Mein Vater hatte beispielsweise sehr stark mit Pickeln am Rücken zu kämpfen und hat viele Narben am Rücken davon getragen. Ich konnte frühzeitig etwas dagegen tun und bin relativ glimpflich davon gekommen.

Mir haben die Erfahrungen meines Vaters allerdings sehr geholfen. So konnte ich frühzeitig etwas gegen die Pickel auf dem Rücken tun und bin sie so schnell wieder losgeworden.

Was Pickel sprießen lässt und was sie verblühen lässt

Neben den hormonellen und erblichen Gründen für Pickel, kann allerdings auch der persönliche Lebensstil eine große Rolle spielen.

Vermeiden solltet ihr:

  • Rauchen sollte man vermeidenRauchen: Es ist erwiesen, dass Rauchen Akne verschlimmern kann. Wer raucht schadet nicht nur seiner Gesundheit, sondern auch der Haut. Die Haut kann sich nicht mehr so gut regenerieren und es kommt schneller zu Entzündungen und Pickeln.
  • Fettiges Essen: Wer fettiges Essen zu sich nimmt, fördert damit auch die Talgproduktion. Eure Haut fettet mehr und ihr bekommt dadurch schneller Pickel. Vermeidet also Chips, Fast Food und anderes fettiges Essen.

Gut hingegen ist:

  • Man sollte viel trinkenViel Wasser trinken: Wer viel Wasser zu sich nimmt, entschlackt seinen Körper. Wasser ist gut für euch und eure Haut. Trinkt also möglichst viel davon. Zwei bis drei Liter pro Tag sollten es sein.
  • In die Sonne gehen: Die Sonne hilft eurer Haut sich selbst zu heilen. Durch die Sonnenstrahlung produziert ihr Vitamin D. Das hilft dabei Pickel zu heilen. Am besten ihr sonnt euren Rücken regelmäßig für ein paar Minuten. Ich kann auch den Besuch eines Solariums in gewissen Grenzen empfehlen. Gerade für den Rücken ist das eine gute Sache, da ihr an diesen ja auch nicht so gut selbst herankommt.

Wie ihr den Rücken pflegen könnt

Den Rücken selbst zu pflegen, ist eine schwierige Angelegenheit. Idealerweise habt ihr daher jemanden, der euch bei der Pflege hilft. Ansonsten könnt ihr euch auch an einen Kosmetiker wenden, der für euch auch eine Behandlung eures Rückens durchführen kann.

Ich habe einen Artikel zum Thema Mitesser entfernen geschrieben, der auch genauso beim Entfernen von Mitessern auf dem Rücken zur Anwendung kommen kann. Hier solltet ihr allerdings nicht alleine zur Tat schreiten, sondern jemanden eures Vertrauens um Hilfe bitten.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit schwefelhaltiger Anti-Pickel Creme gemacht, die die Pickel austrocknen.

Pickel austrocknen, nicht ausdrücken

Wenn es bereits zu spät ist und man einen Pickel hat, dann ist die wohl beste Methode ihn wieder loszuwerden, ihn auszutrocknen!

Die nach meiner Erfahrung beste Creme zum Austrocknen der Pickel: Demoderm Anti Pickel Creme

Dermoderm Anti Pickel Creme 20g

Warum?

  • Im Gegensatz zu anderen Cremes gegen Pickel enthält sie Schwefel. Und Schwefel wirkt sehr austrocknend und bekämpft Pickel sehr gut. Ich habe viele Cremes getestet, aber mit keiner konnte ich so eine gute Wirkung wie mit der Dermoderm erzielen.
  • Weiterhin ist auch Zink enthalten. Ein weiterer sehr guter Wirkstoff gegen Pickel.

Wie man Pickel austrocknen kann, habe ich in einem ausführlichen Artikel beschrieben.

Auf keinen Fall solltet ihr den Pickel ausdrücken! Das könnte eure Haut verletzen und im schlimmsten Fall sogar zu einem Abszess führen.

Schreibe einen Kommentar