Schmerzende Füße

Viele Menschen haben schmerzende Füße. Wenn man den ganzen Tag auf den Füßen unterwegs ist, hat man abends häufig mit Schmerzen in den Füßen zu kämpfen. In diesem Artikel werden Lösungen gezeigt, die dabei helfen können, die Schmerzen in den Füßen zu lindern.

Einige der Produkte können sehr gut geholfen. Bei regelmäßiger Verwendung kann man die Fußschmerzen sehr gut in den Griff bekommen.

Was sollte man nach Möglichkeit vermeiden?

  • Hohe Schuhe können Schmerzen in den Füßen fördern. Als Frau sollte man als Frau nach Möglichkeit keine zu hohen Schuhe tragen. Schlimmstes Beispiel: High Heels. Diese schaden auf Dauer dem Fuß. Im schlimmsten Fall hat man irgendwann solche Probleme, dass man sich die Füße operieren lassen muss. Also Finger weg von High Heels! Besser sind immer flache Schuhe. Hier sollte man möglichst bequeme Schuhe wählen. Weiter unten findet man eine Auswahl bequemer Schuhe.
  • Langes Stehen und langes Sitzen vermeiden. Idealerweise sollte man die Position immer wieder ändern. Sowohl langes Stehen als auch langes Sitzen können Schmerzen in den Füßen verursachen.
  • Die Schuhe sollte man nach Möglichkeit nicht den ganzen Tag tragen. Idealerweise trägt man drinnen leichte Schuhe, beispielsweise Latschen. Wenn das nicht möglich ist, sollte man zumindest Schuhe wählen, die ein wenig Luft an die Füße lassen und diese nicht so sehr einengen.

Maßnahmen gegen schmerzende Füße

Fußmassage mit Fußbad

Eine gute Möglichkeit etwas gegen schmerzende Füße zu tun, ist ein Fußbad. Entweder verwendet man hierfür eine Schüssel mit warmen Wasser oder man wählt eines der am Markt befindlichen Geräte.

Beurer Fußbad
Bild 1: Beurer FB 50 Fußbad (Amazon)
Wir haben uns hier für das Beurer FB 50 Fußbad entschieden.

Das Gerät füllt man einfach mit warmen Wasser und kann dann über die integrierte Heizung die gewünschte Temperatur einstellen.

Wenn gewünscht, kann man nun noch einstellen, dass das Beurer FB 50 Fußbad zusätzlich vibrieren soll. Die kleinen Vibrationen helfen dabei die Füße zu entspannen.

Sehr angenehm ist auch der Sprudeleffekt: Auf Knopfdruck versetzt man das Fußbad in einen kleinen Whirl Pool für die Füße. Entspannung pur!

Beurer Fußbad FB 50
Bild 2: Beurer FB 50 Fußbad (Amazon)
Hier noch mal die Funktionen auf einen Blick:

  1. Die Temperatur lässt sich auf 35° Grad, 38° Grad, 42° Grad, 45° Grad und 48° Grad erhitzen.
  2. Die Vibrationsmassage soll bei besonders strapazierten und schmerzenden Füßen helfen. Auf Wunsch kann diese zusätzlich aktiviert werden. Bei Verwendung werden bis zu 30 Minuten Anwendung empfohlen.
  3. Die Sprudelmassage ist ähnlich wohltuend wie ein Whirl Pool für die Füße. Sehr angenehm und entspannend.
  4. Das Gerät enthält 16 Magneten und bietet so auch gleichzeitig eine Magnetfeld-Therapie, die dabei helfen soll die Zellen in den Füßen mit neuer Energie zu versorgen.
  5. Das integrierte Infrarotlicht soll zusammen mit den Magnetfeldern die Reflexzonen stimulieren und so die Durchblutung der Füße fördern.
  6. Im Lieferumfang sind zudem drei Pediküreaufsätze zur Fußpflege enthalten.

Fazit: Durch die Anwendung werden die Füße sehr gut entspannt und zusätzlich durchblutet. Bei regelmäßiger Anwendung merkt man schnell eine Verbesserung der Beschwerden. Wir können das Beurer FB 50 Fußbad sehr empfehlen und verwenden es selbst ca. 2 bis 3 mal die Woche zur Entspannung der Füße.

Schuhe für beanspruchte Füße

Skechers Schuhe
Bild: Skechers Schuhe (Amazon)
Durch die berufliche Situation ist man häufig gezwungen den ganzen Tag Schuhe zu tragen, die nicht gerade gut für die Füße sind. Schuhe sind auf jeden Fall einer der entscheidenden Punkte, die Schmerzen in den Füßen verursachen können.

Auf jeden Fall sollte man hochhackige Schuhe vermeiden, da diese nicht so bequem sind und die Füße auf Dauer beanspruchen und sogar schädigen können. Aber auch harte und nicht ergonomische Schuhe können Schmerzen in den Füßen hervorrufen.

Gute Erfahrungen haben wir mit Skechers Schuhen gemacht.

Das Besondere an Skechers Schuhen ist, dass diese eine Sohle mit Memory Foam (Formgedächtnispolymer) haben. Die Memory Foam Sohle passt sich der Fußsohle optimal an und verhindert so wirkungsvoll Schmerzen durch eine falsche Passform. Die Schuhe laufen sich sehr angenehm und schmerzende Füße können so wirkungsvoll reduziert werden.

Wir konnten durch Skechers Schuhe eine deutliche Verbesserung der Schmerzen in den Füßen erzielen.

Skechers Schuhe gibt es zudem in den unterschiedlichsten Varianten. Von modern bis klassisch. Als auch als Sommer- und Winterschuhe.

Hier eine Auswahl der Skechers Schuhe für Damen und Herren in verschiedenen Größen:

Die Schuhe gibt es wirklich in fast allen Größen. Gut ist auch, dass es die Schuhe auch für besonders große Leute mit großen Füßen gibt (XXL-Schuhe).

Wenn man einmal seine Größe weiß, dann kann man die Schuhe einfach immer wieder in dieser Größe kaufen.

Am Anfang notfalls einfach ein paar verschiedene Größen bestellen, um die optimale Schuhgröße herauszufinden.

Scholl Einlegesohlen

Bild: Scholl Einlegesohlen bei Amazon
Der eine oder andere ist durch die berufliche Situation dazu gezwungen bestimmte Schuhe zu tragen. Nichtsdestotrotz kann man bei jedem Schuhtyp etwas machen, indem man spezielle Einlegesohlen verwendet.

Für beanspruchte Füße gibt es die Scholl Einlegesohlen.

Hier eine Auswahl der Scholl Einlegesohlen in verschiedenen Größen:

Die Einlegesohlen gibt es in verschiedenen Größen und sie können in fast jedem Schuh verwendet werden!

Das Gelsohle passt sich ähnlich wie die Memory Foam Sohlen der Fußsohle an.

Für mich die Notlösung, wenn man nicht zu Skechers greifen kann oder will.

Massage-Roller für die Füße

Neben dem Fußbad kann auch eine gute Fußmassage gestressten Füßen helfen. Wer einen Partner hat, kann diesen fragen, ob er einem die Füße massieren möchte. Doch wer nicht das Glück hat die Massage vom Partner zu bekommen oder keinen hat, der einem die Füße massiert, der muss nicht verzweifeln.

Hier unsere beiden Highlights, der Massageroller:

#1: Beurer FM 60 Fußmassagegerät mit 18 Massageköpfen

Bild: Fußmassagegerät bei Amazon
Fußentspannung ohne die Füße bewegen zu müssen

Das Fußmassagegerät von Beurer lässt einen die Welt um sich herum kurz vergessen. Man stellt einfach die Füße auf die Ablage und die 18 Massageköpfe massieren vollautomatisch die schmerzenden Füße. Kein Hin- und Herbewegen notwendig, die Arbeit verrichtet hier das Gerät.

Zusätzlich werden die Füße durch integrierte Infrarot-Lichtpunkte erwärmt, was auch zur Entspannung beiträgt.

Das Beurer FM 60 Fußmassagegerät ist auch eine gute Ergänzung zu dem Beurer Fußbad.

#2: Klassischer Fussmassageroller aus Holz

Bild: Fußmassageroller bei Amazon
Sanfte Massage der Füße

Ein Klassiker, der in keinem Haushalt fehlen sollte. Wenn mal wieder die Füße schmerzen, ist eine wohltuende Massage im Handumdrehen mit dem Fußmassageroller vollführt. Hilft sehr gut gegen schmerzende Füße.

Im Gegensatz zum elektrischen Fußmassagegerät muss man hier die Füße hin- und herbewegen. Das ist der einzige Nachteil, da man so nicht komplett entspannen kann, sondern sich noch bewegen muss, um in den Genuss der Massage zu kommen.

Dafür ist der Massageroller aus Holz sehr handlich und lässt sich überall gut verstauen. Zudem ist er preiswert und jeder kann sich ihn leisten. Hier gibt es also nicht viel zu überlegen.

Die Massage hilft auch gestressten Füßen wieder zu neuer Vitalität. Eine gute Fußmassage kann helfen Schmerzen in den Füßen zu lindern.

Weitere Tipps gegen schmerzende Füße?

Die vorgestellten Maßnahmen basieren auf unseren eigenen Erfahrungen. Bei regelmäßiger Anwendung kann man so gut etwas gegen schmerzende Füße tun.

Wir freuen uns über weitere Ideen und Vorschläge, wie man etwas gegen schmerzende Füße tun kann. Nutzt hierfür einfach die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar